Diese Bilderreihe entstand im Rahmen der Kunsttherapie auf einer Palliativstation, die in ein Akutkrankenhaus eingebettet ist. Zur Lebensqualität gehören neben körperlichen Bedürfnissen auch psychische oder seelische. Deshalb wird auf Palliativstationen grundsätzlich interdisziplinär gearbeitet.In ihrer Gestaltung kann die Patientin ein Erlebnis verbildlichen. Auf dem Blatt wird es betrachtbar und handhabbarer. So kann im Rahmen der therapeutischen Beziehung eine Distanz zum Erlebten entwickelt werden.Perspektivwechsel bringen neue Wahrnehmungs- und Handlungsansätze. Diese wiederum können von der Bildebene auch in die Lebenswirklichkeit übertragen werden.Kunsttherapie bietet in einer für viele Menschen als ausweglos erlebten Situation die Möglichkeit, aus der "passiven" Krankenrolle in eine aktivere Rolle zu kommen - sich selbst als wirksam und nicht nur ausgeliefert zu erleben.
Diese Bilderreihe entstand im Rahmen der Kunsttherapie auf einer Palliativstation, die in ein Akutkrankenhaus eingebettet ist. Zur Lebensqualität gehören neben körperlichen Bedürfnissen auch psychische oder seelische. Deshalb wird auf Palliativstationen grundsätzlich interdisziplinär gearbeitet.
In ihrer Gestaltung kann die Patientin ein Erlebnis verbildlichen. Auf dem Blatt wird es betrachtbar und handhabbarer. So kann im Rahmen der therapeutischen Beziehung eine Distanz zum Erlebten entwickelt werden.
Perspektivwechsel bringen neue Wahrnehmungs- und Handlungsansätze. Diese wiederum können von der Bildebene auch in die Lebenswirklichkeit übertragen werden.
Kunsttherapie bietet in einer für viele Menschen als ausweglos erlebten Situation die Möglichkeit, aus der "passiven" Krankenrolle in eine aktivere Rolle zu kommen - sich selbst als wirksam und nicht nur ausgeliefert zu erleben.

Diese Bilderreihe entstand im Rahmen der Kunsttherapie auf einer Palliativstation, die in ein Akutkrankenhaus eingebettet ist. Zur Lebensqualität gehören neben körperlichen Bedürfnissen auch psychische oder seelische. Deshalb wird auf Palliativstationen grundsätzlich interdisziplinär gearbeitet.